This site will look much better in a browser that supports web standards, but it is accessible to any browser or Internet device.





MORITZ PIROL

HALALÍ

Ein Thema mit zwanzig Variationen
Erster Band: Zehn Porträts

Titelbild : HALALÝ
© 2009
Kartoniert - 624 Seiten
32.50 Euro
ISBN 978-3-938647-17-2
Umschlag: dreistmedia / Alexander Beitz

KLAPPENTEXT:

ZEHN PORTRÄTS

spiegeln den Umgang humaner Gesellschaften mit ihren Talenten

Paul Abraham (1892-1960)
ungarischer Komponist erster Jazz-Operetten,
mehrfach vor den Nazis geflohen, zehn Jahre in
US-Irrenanstalten und elend zugrunde gegangen

Äsop (6. Jahrhundert vor Christos)
legendärer griechischer Fabeldichter und Ikone
der Literaturgeschichte, von delphischen Priestern meuchlings ermordet

Fjodor M. Dostojewskij (1821-1881)
russischer Schriftsteller von Weltrang, als Freigeist zum Tode verurteilt, zu sibirischer Zwangsarbeit begnadigt, bis zum Lebensende polizeilich observiert

Cæcilia (frühes 3. Jahrhundert)
musische römische Aristokratentochter, wegen
christlichen Glaubens und couragierter Nächstenliebe gefoltert und massakriert

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
deutscher Komponist der Spitzenklasse, zeitlebens von klerikalen, feudalen und akademischen Obrigkeiten unterdrückt, schikaniert, gemobbt und ausgebeutet

Archimédes (3. Jahrhundert vor Christos)
genialer sizilianisch-griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur, Ahnherr moderner Naturwissenschaft, 75jährig von marodierender römischer Soldateska totgeschlagen

Francisco José de Caldas y Tenorio (1768-1816)
erster südamerikanischer Naturwissenschaftler von Rang und Freiheitskämpfer, Humboldts Favorit und Rivale, von spanischen Kolonisatoren als Intellektuëller füsiliert

Gitta Alpár (1903-1991)
international filmerprobte Opern- und Operetten-Sängerin, von den Nazis ins Exil gescheucht, von den USA an Vergessenheit und Arbeitslosigkeit ausgeliefert

Tommaso Campanella (1568-1639)
führender italiënischer Philosoph der Renaissance, 36 Jahre eingekerkert, drei Jahre lang in Ketten, siebenmal gefoltert, als Greis ins Exil vertrieben, dort ominös verstorben

Carola Neher (1900-1942)
Berliner Theaterstar der zwanziger Jahre, vor den Nazis in die Sowjetunion geflüchtet, bei Stalins "Säuberungen" in sibirischem Zwangslager rätselhaft geendet

WEITER IM KATALOG

ZUM SEITENANFANG

WEITERE LIEFERBARE TITEL
Titel : Hahnenschreie 1
Hahnenschreie 1
Hahnenschreie 2
Titel : Liebesbrief an fremden K÷nig
Liebesbrief an fremden König
Titel : Kinderrassel
Die Kinderrassel
Sterngucker

Titel : Sterngucker Bd. 1
Purpurflügel
Doppelsonnen
Kranichrufe
Titelbild : MÖGLICHKEITSRÄUME
MÖGLICHKEITS-
RÄUME
Titelbild : KAISERWETTER
KAISERWETTER
Titelbild : KREOL  BEDUÏN  + TRANS
KREOL
BEDUÏN + TRANS
Titelbild : HALALÝ 1
HALALÝ 1
HALALÝ 2
Titelbild : DREI TOLLE TAGE
DREI TOLLE TAGE
Titelbild : ELEONORA DUSE
ELEONORA DUSE
Titelbild : ALEXANDERKUCHEN
ALEXANDERKUCHEN
Titelbild : BODENSCH─TZE
BODENSCHÄTZE
Titelbild : PIAZZA IM WALDE
PIAZZA IM WALDE
Titelbild : MUSICK MIT ARSCH
“MUSICK MIT ARSCH”
Titelbild : GEFLECHTE
GEFLECHTE
Titelbild : WIRRWARR IM LOT
WIRRWARR IM LOT
Titelbild : SUMMA SUMMARUM ET CETERA
SUMMA SUMMARUM
ET CETERA
Titelbild : HELL UND FREI
HELL UND FREI
Titel : Reflexe. Nach oben offen Bd.1
Nach oben offen. Reflexe  1
Nach oben offen. Reflexe  2
Nach oben offen. Reflexe  3
Nach oben offen. Reflexe  4
Nach oben offen. Reflexe  5
Nach oben offen. Reflexe  6
Nach oben offen. Reflexe  7